Tradition & Leidenschaft

Claudio, 1972 in Berlin geboren, ist quasi mit der italienischen Gastronomie aufgewachsen.

Sein Vater, Remo Mazzucato, eröffnete Anfang der 80 ziger Jahre das renommierte“ Ristorante Mario“ in Berlin, in der Leibnizstrasse. Schon als Kind hatte er Freude, seinem Vater über die Schulter zu schauen. Seine große Leidenschaft galt jedoch jahrelang dem Fußball, so daß er es schaffte, drei “U -17“ Länderspiele für die deutsche Jugendnationalmannschaft zu bestreiten.

Nachdem der Profifußball mit der begonnenen Kochlehre im Hotel Intercontinental in Berlin nicht mehr zu vereinbaren waren, widmete er sich ganz dem Fußball, sein Herz schlug immer für Hertha BSC, wo er ein Jahr bei der Profimannschaft in der 1. Bundesliga trainierte. Es folgte ein Vereinswechsel zum Wuppertaler SV und dann zum SC Brück Köln, zeitgleich begann er eine Ausbildung zum Hotelfachmann im Maritim Hotel Köln, hier lernte er auch seine Frau Ina kennen.

Nach erfolgreicher Beendigung seiner Ausbildung, folgten beide dem Ruf seines Vaters nach Mallorca, dieser war mittlerweile mit seinem Ristorante „La Cascina“ in Calonge, einige Jahre sehr erfolgreich auf der Lieblingsinsel der Deutschen.

Eigenständig eröffneten beide am 18. März 1996 das Restaurante „Es Moli“ in Santanyi. Innerhalb von zwei Jahren schafften sie es, das Restaurant zu einer beliebten Adresse mit mediterraner Küche zu positionieren. Die wertvollen Erfahrungen aus dieser Zeit möchten Claudio und Ina keinesfalls missen, jedoch war die Verlockung das Ristorante „Mario“ zu übernehmen, größer als der Wohlfühlfaktor auf der Baleareninsel.

Von Januar 1998 bis Ende 2001 führte Claudio nun das Familienlokal und schaffte es mit Hilfe seines Küchenchefs auf 13 Punkte im Gaullt Millau. Trotzdem reizte es beide nochmal in die Hotellerie zu wechseln. So begann Claudio im Januar 2002 als F&B Manager im neuerbautem Travel Charme Strandhotel Bansin, war am Achensee im Fürstenhaus tätig und ließ sich im Dezember 2006 von der Falkensteiner Gruppe nach Südtirol locken. Auch Ina machte ihre Erfahrungen in den Bergen, zog dann aber die Rückkehr an die Ostsee vor.

So entstand ziemlich spontan die Idee von einem kleinem aber feinem Lokal in Heringsdorf. Die Eröffnung war am 4.März 2009….Die Entscheidung haben beide bis heute nicht bereut……….überzeugen Sie sich selbst, was daraus geworden ist.

Buon Appetito!